Begriff Energiequelle

Blaue_Linie

Begriff Energiequelle

Definition

Mate­ri­al, natür­li­che Res­sour­ce oder tech­ni­sches Sys­tem, von dem Ener­gie extra­hiert oder direkt als auch durch das Mit­tel der Ener­gie­wand­lung in der gewünsch­ten Form gewon­nen wer­den kann

Quel­leIEC_JPC2_39_CDV. 05/2013

Eng­li­sches Glos­sar: ener­gy source

Abkür­zung: kei­ne

Bemer­kung: Ener­gie­quel­le ist in einem abge­schlos­se­nen Sys­tem die Kom­po­nen­te, die die Ener­gie durch Umwand­lung aus einer ande­ren Ener­gie­form zur Ver­fü­gung stellt

Beziehungen

Weitere Erläuterungen zum Begriff

Begriffsunterscheidung

Zitat aus Wiki­pe­dia zum Begriff Ener­gie­quel­le:

Umgangs­sprach­lich und in nicht-wis­sen­schaft­li­cher Lite­ra­tur wer­den die Begrif­fe Ener­gie, Ener­gie­trä­ger und Ener­gie­quel­le oft als Syn­ony­me ver­wen­det, doch im wis­sen­schaft­li­chen Bereich der Ener­gie­tech­nik haben sie unter­schied­li­che Bedeu­tun­gen. Die Ener­gie­quel­le ist in einem abge­schlos­se­nen Sys­tem die Kom­po­nen­te, die die Ener­gie durch Umwand­lung aus einer ande­ren Ener­gie­form zur Ver­fü­gung stellt. Der Ener­gie­trä­ger hin­ge­gen ist das men­gen­mä­ßig bilan­zier­fä­hi­ge Mit­tel, das die Ener­gie ent­hält und über­trägt. Ver­an­schau­li­chen lässt sich das an der Son­ne, die mit ihren Kern­fu­sio­nen die wich­tigs­te Ener­gie­quel­le für die Erde dar­stellt und die Ener­gie mit­tels des Ener­gie­trä­gers Strah­lung zur Ver­fü­gung stellt.”

Abbil­dung: Bildunterschrift

Verweise

IEC_JPC2_39_CDV. 05/2013: ISO/IEC 13273–2. Ener­gy effi­ci­en­cy and rene­wa­ble ener­gy sources — Com­mon inter­na­tio­nal ter­mi­no­lo­gy — Part 2: Rene­wa­ble Ener­gy Sources. 25.04.2013

Ähnliche Begriffe

Über Andreas Kießling 88 Artikel
Andreas Kießling hat in Dresden Physik studiert und lebt im Raum Heidelberg. Er beteiligt sich als Freiberufler und Autor an der Gestaltung nachhaltiger Lebensräume und zugehöriger Energiekreisläufe. Dies betrifft Themen zu erneuerbaren und dezentral organisierten Energien. Veröffentlichungen als auch die Aktivitäten zur Beratung, zum Projektmanagement und zur Lehre dienen der Gestaltung von Energietechnologie, Energiepolitik und Energieökonomie mit regionalen und lokalen Chancen der Raumentwicklung in einer globalisierten Welt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*