Blaue_Linie

Energielandschaften 3.0

Energielandschaften 3.0

Inhalt

Das The­ma “Kli­ma bil­den” ist ein Feld der Gestal­tungs­ar­beit der Stif­tung Bau­haus Des­sau unter dem Titel Ener­gie­land­schaf­ten 3.0. Ziel ist es, Wege zur post­fos­si­len Gesell­schaft auf­zu­zei­gen und über Bil­dungs­an­ge­bo­te zu ver­mit­teln. Dabei wer­den vor allem die räum­li­chen, all­tags­welt­li­chen und kul­tu­rel­len Aspek­te in den Blick genommen.

Adres­sen: Ener­gie­land­schaf­ten 3.0 — Medi­ter­ran Challan­ge in der Som­mer­schu­le des Bau­hau­ses Dessau

Abkür­zung: kei­ne

Bemer­kung: kei­ne

Beziehungen

Weiteres zu Energielandschaften 3.0

Energielandschaften 3.0; “The Mediterranean Challenge” — Stiftung Bauhaus Dessau

Ener­gie­land­schaf­ten 3.0” drang im Jah­re 2011 in das post­fos­si­le Zeit­al­ter und des­sen Her­aus­for­de­run­gen ein und unter­such­te dabei mög­li­che neue Netz­geo­gra­fien und Kon­zep­te sowie ihre Aus­wir­kun­gen auf die Sied­lungs­struk­tu­ren in Europa.

Dabei wähl­te das Stu­dio mit dem The­ma “ORGANISM OF ENERGY” einen dezi­diert tech­ni­schen Zugang und unter­such­te mit­tels Orga­ni­gram­men die in aller Mun­de befind­li­chen “smart grids” als Modell für eine neue Gene­ra­ti­on von Ver­brau­chern, den Prosumenten.

 

Abbil­dung: Bildunterschrift

Verweise

Ener­gie­land­schaf­ten 3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei + fünfzehn =